Start

Für weitere Informationen zum Leitbild bitte auf das Bild klicken.

Stellenausschreibung – Schulsozialarbeit

__________________________________________________________________________________

Die Ev. Kirchengemeinde sucht zum 1. Januar 2023 eine Fachkraft für den Bereich der Schulsozialarbeit

Sozialarbeiter*innen / Sozialpädagogen*innen (m/w/d)

Diplom Pädagogen*innen o.Ä. in Teilzeit 19,5 Stunden an der Albert-Schweitzer-Schule in Bottrop

 Die evangelische Kirche Bottrop beschäftigt derzeit 20 Fachkräfte mit diversem professionellen und persönlichen Hintergrund im Bereich der Schulsozialarbeit. Dieses multiprofessionelle Team garantiert Unterstützung, kollegiale Beratung und interne Fortbildungen seiner Mitglieder. Schulsozialarbeit arbeitet in gemeinsamer Verantwortung mit Lehrpersonen und anderen Fachkräften an den Schulen zusammen. Die aufsuchende Unterstützung und Hilfestellung bei der Antragstellung des Bildungs- und Teilhabepaketes, sowie die soziale und kulturelle Förderung der SchülerInnen gehören zu den zentralen Aufgaben der SchulsozialarbeiterInnen. Die Zusammenarbeit und konkrete Vernetzung mit Fachdiensten und Kooperationspartnern im Sozialraum ist ein wichtiges Element der Schulsozialarbeit.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Beratung und Einzelfallhilfe von SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte
  • Vernetzung und Gemeinwesenarbeit
  • Zeitnahe Intervention (z.B. bei Schulmüdigkeit oder in kritischen Lebenssituationen)
  • Regelmäßige Teilnahme an Teamsitzungen
  • Kollegiale Beratung
  • Unterstützung der Elternarbeit
  • Antragstellung im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes
  • Dokumentation

Das überzeugt uns:

  • Ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik, Pädagogik o.Ä.
  • Freude an der Arbeit mit Menschen sowie eine wertschätzende Haltung
  • Die Fähigkeit zum umsichtigen und teamorientierten Arbeiten
  • Selbstorganisationsfähigkeit, strukturiertes und zielorientiertes Vorgehen
  • Persönliche Belastbarkeit im Umgang mit herausfordernden Strukturen und Personen
  • Idealerweise Erfahrungen in diesem Arbeitsfeld oder in vergleichbaren Arbeitsbereichen
  • Vorkenntnisse im Umgang mit Office Anwendungen (Word/Excel)

Darauf dürfen sie sich freuen:

  • Wertschätzende Führungsstrukturen
  • Ein tolles Team
  • Ein vielseitiger und interessanter Arbeitsplatz sowie eine gute Arbeitsatmosphäre
  • Selbstbestimmtes und selbstorganisiertes Arbeiten
  • Tarifliche Vergütung nach BAT-KF und 30 Tage tariflicher Urlaub (in den Schulferien), zusätzlich 3 freie Brauchtumstage
  • Individuelle Unterstützung und Fallberatung durch die Abteilungsleitungleitung und/oder Kollegen
  • Enge Zusammenarbeit mit den Kinderschutzbeauftragen und anderen spezialisierten Fachkräften des Trägers
  • Fortbildungen sowie die Teilnahme an Tagungen und Arbeitskreisen

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Kontaktaufnahme oder ihre Bewerbung! Bitte senden Sie uns Bewerbungsunterlagen bevorzugt per

E- Mail.

__________________________________________________________________________________

Informationen und Kontakt: 

Mareike Linzner, Telefon: 01573-4870218, Email: mareike.linzner@ev-kirche-bottrop.de

 

An unserer Schule rollt der Bücherkoffer NRW!

Mit einem neuen Angebot für Grundschulen unterstützen wir Schülerinnen und Schüler darin, Freude am Lesen und Vorlesen mit ihren Familien zu entdecken. Das Besondere: Ob Deutsch, Polnisch, Farsi oder Türkisch – mit seinen bunten Kinderbüchern in 50 verschiedenen Sprachen spiegelt der Bücherkoffer NRW die Vielfalt in unserer Gesellschaft wider und fördert das Lesen in der Herkunftssprache. Jedes Kind lernt, dass seine Sprache und Kultur ein Schatz sind. Der Bücherkoffer NRW leistet damit einen Beitrag zur sprachlichen Bildung für alle Kinder und stärkt sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Der Bücherkoffer NRW ist ein Baustein des Landesprogramms „Grundschulbildung stärken durch HSU – Mehrsprachigkeit unterstützt den Bildungserfolg der Kinder“.

Und so rollen die Bücherkoffer…
Der Bücherkoffer NRW begleitet eine Klasse über die Dauer eines Schuljahres. Bei uns rollt der Bücherkoffer in der Jahrgangsstufe 2. Jede Woche nimmt ein Kind den knallblauen Rollkoffer mit seinen mehrsprachigen, interkulturellen und inklusiven Büchern mit nach Hause. Informationsmaterialien in 18 Sprachen sowie ein Vorleseworkshop für Eltern ergänzen das Angebot. Als erstes mehrsprachiges Leseförderprogramm in Deutschland zielt der Bücherkoffer damit auf enge Verbindung der Bildungsorte mit dem Zuhause der Familien.

Vielfalt leben! Lesefreude wecken! Bildungschancen steigern! Mit diesem Ziel wurde das Bücherkoffer Programm 2016 von coach@school e.V. unter wissenschaftlicher Begleitung entwickelt und als Hamburger Bücherkoffer erfolgreich implementiert.

 

Informationen zum Programm (bitte anklicken)        Informationen für Eltern (bitte anklicken)

 

Logo FGZ

 

 

Schulleiterin Christiane Gosda wurde verabschiedet

15 Jahre leitete Christiane Gosda mit unermüdlichem Engagement und viel Gefühl die Albert-Schweitzer-Schule. Stephanie Scharne würdigte ihre Arbeit bei der Verabschiedung am 11.11.2021. Einige Geschenke und Überraschungen sowie ein Film über die Schule warteten auf sie bei einer kleinen Feierstunde.
Für ihre neue berufliche Aufgabe und ihre Zukunft wünschen wir Christiane Gosda alles Gute und viel Erfolg.

 

 

Artikel: Grundschule wird grüner

 

Konzept zum Lernen auf Distanz

Zusätzliche Lernangebote für das Distanzlernen:

Bewegung, Spiel und Sport in Zeiten von Corona

Rezepte gegen Langeweile

Gemischte Tüte: Digitale Kirche für Kinder – Evangelischer Kirchenkreis Gladbeck Bottrop Dorsten

Instrumentenkunde (JeKits)

Internet-ABC

Blinde Kuh (Suchmaschine für Kinder)

 

Weitere Informationen für Eltern:

Hygienetipps in verschiedenen Sprachen

Informationsplattform für Familien: Familie zu Hause

Integrationsportal mit Informationen für Zuwanderer

 

 

Ein kleiner Einblick in unsere Schule –

von Yasmina im Rahmen der Internet-AG erarbeitet:

 

Schulministerin Yvonne Gebauer besucht die Albert-Schweitzer-Schule –
Gespräch über die aktuellen Herausforderungen der Unterrichtsgestaltung

Zu einem Arbeitsbesuch kündigte sich für Freitag, den 21.08.2020 die Schulministerin des Landes NRW in der Albert-Schweitzer-Schule an. Thematisch stand der Besuch unter der Überschrift „Maskenpflicht“. Die Schulministerin wollte sich vor Ort ein Bild davon machen, wie die Rahmenkonzepte des Ministeriums an den Grundschulen Umsetzung finden.
Sie nahm dazu am Unterricht der Schülerinnen und Schüler teil und schaute sich interessiert Schule und Schulleben an.
Im anschließenden Gespräch mit Vertretern der Schulaufsicht (für das Schulamt der Stadt Bottrop nahm Schulamtsdirektorin Frau Sulimma; für die Bezirksregierung in Münster nahmen die Leitenden Regierungsschuldirektoren Herr Eisenberg und Herr Maaßen teil), des Kollegiums, des Schulträgers und weiteren Vertretern aus dem Ministerium wurden die besonderen Herausforderungen einer Unterrichtsgestaltung unter Maskenbedingungen erläutert.
Schulleiterin Christiane Gosda machte deutlich, dass alle Beteiligten froh über die Wiederaufnahme eines angepassten Regelbetriebes in der Schule seien. Auch unter den durch die Corona-Pandemie bedingten besonderen Hygienemaßnahmen sei es gut, dass die Kinder wieder den Präsenzunterricht besuchen könnten.
Schulministerin Gebauer zeigte sich beeindruckt von der Disziplin der Schülerinnen und Schüler im Umgang mit den Masken, der unterrichtlichen Konzeption und guten Atmosphäre an der Albert-Schweitzer-Schule sowie der ausgesprochen guten Zusammenarbeit der schulischen Akteure in Bottrop. Sie überbrachte Dank aus dem Ministerium für die Möglichkeit, schulische Einblicke unter diesen besonderen Umständen gewinnen zu können und sprach ihre Anerkennung für die engagierte Arbeit der Schulen generell und zu Coronazeiten im Besonderen aus.